Menu

Dirigent

Prof. Dr. med. Stefan N. Willich

Stefan Willich ist Gründer und Dirigent des World Doctors Orchestra (WDO). Er studierte Geige, Kammermusik und Dirigieren in Stuttgart und Berlin und nahm an renommierten Dirigierworkshops mit Sergiu Celibidache (München), Leon Fleisher (Boston, Tanglewood) und Leon Barzin (Paris) teil.

Sein beruflicher Werdegang führte ihn jedoch zunächst in die Medizin, wo er zu einem angesehenen Kardiologen und Forscher mit den Schwerpunkten Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Prävention, Gesundheitsökonomie, integrative Medizin sowie Musik und Medizin wurde. Er arbeitete mehrere Jahre an der Harvard Medical School in Boston und wurde dann zum Professor und Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Von 2012 bis 2014 war Stefan Willich Präsident der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin.

Stefan Willich tritt regelmäßig als Dirigent vor allem in Deutschland, Italien und den USA auf, wo er erster Gastdirigent des CityMusic Cleveland Orchestra ist. Im Jahr 2008 gründete er das WDO, das seither weltweit viele Benefizkonzerte gegeben hat. Als künstlerischer Leiter führte er das WDO zu großem Erfolg. Besondere Höhepunkte waren die Aufführungen von Beethovens 9. Sinfonie in Berlin im Jahr 2010 anlässlich des World Health Summit sowie Mahlers 2. Sinfonie in Washington im Jahr 2011 anlässlich des 10. Jahrestages des 11. September. Stefan Willich arbeitete mit herausragenden Solisten wie Peter Zazofsky, Sergey Khachatryan, Tanja Becker-Bender, Aida-Carmen Soanea, Tamaki Kawakubo, Wenzel Fuchs, Anja Kampe, Jeanine De Bique, Falk Struckmann, Jochen Kowalski, Alexei Lubimov, Ludwig Quandt und mit dem Wiener Knabenchor zusammen.

Nächstes Konzert

17. August 2019
Stude Concert Hall
Houston, USA

Aaron Copland
An Outdoor Overture

Sergei Rachmaninow
Klavierkonzert Nr. 1

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 3

Stefan Willich, Dirigent
Mei Rui, Klavier

Mehr Infos

Tickets