Menu

World Doctors Orchestra

Das World Doctors Orchestra (WDO), welches 2007 gegründet wurde, verbindet musikalischen Höchstgenuss mit globaler medizinischer Verantwortung. Mit seinen weltweiten Konzerten unterstützt das WDO medizinische Hilfsprojekte. Weiterhin ruft das WDO die Öffentlichkeit zu mehr Hilfsbereitschaft und Engagement auf, um die gesundheitliche Versorgung in Entwicklungsländern zu verbessern.

Jeweils ca. einhundert Ärztinnen und Ärzte des WDO-Musikerkreises von mittlerweile 900 Medizinern aus 50 Nationen tauschen regelmäßig ihre Kittel gegen Abendkleid und Frack, um gemeinsam für Not leidende Menschen zu musizieren.

Ärzte, die unsere Vision teilen, hohe Fertigkeiten an klassischen Instrumenten aufweisen und möglicherweise Orchestererfahrungen haben, laden wir gern ein, Teil des Orchesters zu werden und an den Orchesterreisen teilzunehmen. Die jeweiligen Reisen beinhalten Proben und das Coaching durch professionelle Musiker.

Geführt wird das WDO durch seinen Gründer und Dirigenten Stefan Willich, Professor der Medizin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin und ehemals Rektor der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Träger des World Doctors Orchestra ist World Doctors Orchestra e.V., ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Steuersitz in Deutschland (Amtsgericht Berlin-Charlottenburg VR 27873 B) und in den USA (World Doctors Orchestra, Inc.).

Das World Doctors Orchestra ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e.V.

Kuratorium des World Doctors Orchestra
Maestro Zubin Mehta, Ehrenmitglied
The Dowager Viscountess Rothermere, The Lady R Foundation
Martin Hoffmann, Intendant Berliner Philharmoniker
Pamela Rosenberg, Liz Mohn Stiftung
Dr. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin 

Internationales Orchester-Komitee
Dr. Jonathan Lass, Cleveland, OH, USA
Dr. Philip Dodd, Dublin, Irland
Dr. Tobias Breyer, Essen, Deutschland
Dr. Wibke Voigt, Dortmund, Deutschland
Dr. Ching-Hong Kao, Taipei, Taiwan

Nächste Konzerte

22. April 2017, 19.00 Uhr, Herkulessaal, Residenz München

23. April 2017, 18.00 Uhr, Mozarteum Salzburg

Programm:
Giuseppe Verdi, Ouverture zu Macht des Schicksals
Arien aus italienischen und französischen Opern
Richard Wagner/Lorin Maazel, Ring ohne Worte

Dirigent: Stefan Willich
Solistin: Stella Grigorian, Mezzosopran

Informationen und Tickets